Das »Barometer der Energiewende«

Windenergie 2016#

Die beiden Grafiken zeigen zum einen den erreichten »Füllstand« der netzangebundenen installierten Windleistung und zum anderen als 2-dimensionalen Plot die historischen Ausbauzahlen sowie einen möglichen Pfad zur Zielerreichung. Dargestellt sind die historischen Nettozuwächse der installierten Leistung bei Onshore- (dunkelblau) und Offshore-Windenergieanlagen (hellblau), sowie die gesamte installierte Leistung. Die historischen Daten sind nach Angaben der AGEE-Stat [3] und WindGuard [4, 5] erstellt. Im Jahr 2015 gingen 5,8 GW neue Windenergieanlagen ans Netz, wovon der Beitrag von Offshore-Windparks mit 2,3 GW einen historischen Rekord erreichte.

In unserem Zielszenario beträgt die zu installierende Windleistung 190 GW Onshore und 50 GW Offshore. Damit werden die Potenziale Onshore (1,2 km Abstandsregelung zu Siedlungsgebieten, Umweltbundesamt [6]) und Offshore [7, 8] weitgehend ausgeschöpft. Der zum Ausbauziel führende Zubaupfad ist nicht eindeutig. Er wurde so gewählt, dass sich unter Berücksichtigung der Ersetzung alter Anlagen und einem begrenzten jährlichen Marktwachstum ein stabiler Markt für die Leistungsinstallation bzw. -ersetzung ergibt und die Zielmarke im Jahr 2050 erreicht wird. Das Volumen dieses stabilen Markts liegt bei 9,5 GW / a.

Die vergleichsweise geringen Ausbauraten bis 2020 reflektieren die aktuell absehbare Entwicklung gemäß der Mittelfristprognose 2015 [9], die noch unter dem Ausbau-korridor des EEG-2014 von 2,5 GW / a Onshore und im Mittel bei 0,9 GW / a Offshore liegt. Ab 2017 sollen Förderungen für neue Windenergieanlagen im Rahmen eines Ausschreibungsmodells vergeben werden [10].

Quellen

[3]    Zeitreihen zur Entwicklung der Erneuerbaren Energien in Deutschland, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, 2016
[4]    Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland, Lüers, S. u. Wallasch, A.-K.
[5]    Status des Offshore-Windenergieausbaus in Deutschland, Lüers, S. u. Dr.-Ing. Rehfeldt, K.
[6]    Potential der Windenergie an Land. Studie zur Ermittlung des bundesweiten Flächen- und Leistungspotentials der Windenergienutzung an Land, Umweltbundesamt, 2013
[7]    Lehmann, H. (Hrsg.): 2050: 100 %. Energieziel 2050: 100 % Strom aus erneuerbaren Quellen. Umweltbundesamt 2010
[8]    Rohrig, K.: Energiewirtschaftliche Bedeutung der Offshore-Windenergie
für die Energiewende - ein Jahr nach der Veröffentlichung. Workshop »Energiewirtschaftliche Bedeutung der Offshore-Windenergie für die Energiewende«, Berlin 2014
[9]    Mittelfristprognose zur deutschlandweiten Stromerzeugung aus EEG geförderten Kraftwerken für die Kalenderjahre 2016 bis 2020, P3 Energy, Institut für Hochspannungstechnik, 2015
[10]    Ausschreibungen für die Förderung von Erneuerbare-Energien-Anlagen, Eckpunktepapier, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, 2015